Referenzen

Schule für Gestaltung Aargau

Im Rahmen einer Projektwoche wurden die Berufsfachschüler in halbtägigen Workshops auf die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung sensibilisiert. Im Workshop reflektierten die Lernenden ökologische und soziale Herausforderungen ihres Berufsfeldes. Sie schufen einen direkten Bezug zu ihrer Arbeit, indem sie Ideen entwickelten für mögliche Verbesserungen in ihrem Lern- und Arbeitsumfeld.

SfGA-6

EcoGastro

Von Eartheffect geleitetes Förderprogramm in Zusammenarbeit mit ewz: Das Programm besteht aus Subventionen für Induktionsherde, Workshops mit Mitarbeitenden in Grossküchen zur partizipativen Entwicklung von Verhaltensmassnahmen, die den Stromverbrauch reduzieren, sowie einer Energieberatung.

Mehr Informationen zu EcoGastro

Stadt Zürich: 2000-Watt-Workshops

Konzeption und Umsetzung der Kampagne “2000-Watt-Workhops” für das Gesundheits- und Umweltdepartement der Stadt Zürich.

Link zur Website der 2000-Watt-Workshops

Mettler Toledo

Nachhaltigkeits-Befragungen mit Mitarbeitenden. Analyse der internen Fähigkeit für die nachhaltige Entwicklung der Organisation.

menuandmore: Nachhaltigkeitsberichte

Konzeption und Redaktion der Nachhaltigkeitsberichte der Menu and More AG in Zürich. Die ehemalige Stadtküche Zürich setzt konsequent auf Nachhaltigkeit in der Ausrichtung ihrer geschäftlichen Entwicklung und wird dabei von Eartheffect beraten.

Mehr zur nachhaltigen Entwicklung bei menuandmore.

ETH Zürich: Bilanzierung CO2

Jährliche Bilanzierung der CO2-Emissionen der Dienstreisen der ETH-Angehörigen.

ETH Zürich: Kodex Energieeffizienz

Konzeption und Einführung eines Kodex zu energieeffizientem Verhalten für ETH Angehörige.

ETH Zürich: TRIPdrop

Analyse von Potenzialen und Treibern zum Thema Flugreduktion und Videoconferencing. Begleitung bei der Entwicklung und Umsetzung von Massnahmen. Aktuell Konzeption eines Kodex zu energieeffizientem Verhalten.

Podcast der ETH Zürich zu TRIPdrop

Knecht & Müller AG

Workshop mit Mitarbeitenden des Brillenglasherstellers zur partizipativen Entwicklung von Nachhaltigkeitsvisionen.

Kurzanalyse Nachhaltigkeitspotentiale

Für folgende Unternehmen wurde die Kurzanalyse der Nachhaltigkeitspotentiale durchgeführt: AltolaBUS OstschweizGraphaxIsoflocPro Senectute ZürichRIBAG LichtRostaTraitafinaWernli

menuandmore: Nachhaltigkeits-Box

Gemeinsam mit menuandmore entwickelte Eartheffect die Nachhaltigkeits-Box als Beitrag zum Themenmonat „Zürich ISST“. Diese informiert spielerisch über Gesundheits- und Umweltaspekte der Ernährung und wurde den Betreuungseinrichtungen der Stadt Zürich für Jugendliche und Kinder zur Verfügung gestellt.

9_cbd2eaa44158af82233f4e243c609144

Mehr zur Nachhaltigkeits-Box 

Kurse

Gastreferate an der Universität St.Gallen, der ZHAW, für die Pflegezentren der Stadt Zürich und für das AWEL Zürich zu folgenden Themen: Umweltpsychologie (Umweltverhalten),  Social Marketing (Kampagnenkonzeption), Partizipation und Nachhaltigkeitsberichterstattung.

ewz

Konzeption und Umsetzung des Programms “Umwelt-Trafo” zur Sensibilisierung der Mitarbeitenden für betriebliche Umweltthemen und zur Partiziaption am Umweltmanagement.

ProKilowatt – Bundesamt für Energie

Der Bund unterstützt unsere Förderprogramme für Energieffizienz in der Gastrobranche.

Ritzmann AG

Workshop mit Mitarbeitenden der Wäscherei zur partizipativen Entwicklung von Verhaltensmassnahmen, die den Energieverbrauch reduzieren.

Filmbeitrag von SF Einstein

Schneider Umweltservice AG

Nachhaltigkeits-Assessment durch Befragung der Mitarbeitenden.

Eco-net.ch

Unterstützung des WTT-Konsortiums eco-net.ch im Technologietransfer.

Schweizerische Post

Unterstützung bei der Konzeption eines Programms zu Employee Engagement und Mitarbeitersensibilisierung zum Thema Nachhaltigkeit.

Watt à la Carte

Programm in Zusammenarbeit mit der BKW: Workshops mit Mitarbeitenden in Grossküchen zur partizipativen Entwicklung von Verhaltensmassnahmen, die den Stromverbrauch reduzieren.

ETH Zürich Ecoworks

24-Stunden-Workshops mit Studierenden der ETH Zürich zur Entwicklung von Projekten, die den Campus noch nachhaltiger machen.

Film zum Kreativ-Workshop